Zauberberge – Als es die Dichter und Denker auf die Schweizer Gipfel zog

Erscheinungstermin: 24.02.2022

Über die Berge, Schönheit, Wahnsinn und den Tod

Davos, St. Moritz, Zermatt. Die drei bekanntesten Schweizer Touristenorte sind durch viele Linien verbunden, aber könnten trotzdem kaum unterschiedlicher sein.

Davos widmete sich den Lungenkranken, St. Moritz und Sils Maria wurden zur intellektuellen Drehscheibe und Zermatt entwickelte sich zum alpinistischen Hotspot. Andreas Lesti unternimmt eine magische Gratwanderung vor Ort und erklärt nebenbei, was Thomas Mann mit Sherlock Holmes zu tun hat, warum Friedrich Dürrenmatt mit Engadiner Bergbauern zu viel Rotwein trank und Theodor Adorno am Matterhorn gestorben ist.

»Immer schreibt er mit journalistischer Distanz, aber empathischer Nähe. Dass ihm die Berge und die Bergmenschen am Herzen liegen, spürt man am Schlusskapitel (…).«
Welt am Sonntag über »Das ist doch der Gipfel.«

Downloads

Cover 72 dpi

JPG, 95 kB

Cover 300 dpi

JPG, 842 kB

Buchdetails

ISBN-13 9783711200297
200 Seiten / 120 mm x 200 mm
BERGWELTEN
Österreich: 20.00 EUR
Deutschland: 20.00 EUR
Schweiz: 28.90 CHF *
* unverbindlich empfohlener VK-Preis

E-Book Details

ISBN-13 9783711250186
Österreich: 15.99 EUR
Deutschland: 15.99 EUR
Schweiz: 23.00 CHF *
* unverbindlich empfohlener VK-Preis

Autor

Andreas Lesti

Andreas Lesti, 44, ist Journalist (u. a. Frankfurter Allgemeine Zeitung), Germanist und Alpinist aus Bayern und lebt seit einigen Jahren im bergfernen Berlin. Durch regelmäßige Reisen in die Gebirge der Welt kann er darüber hinwegsehen, dass es die Hügel der deutschen Hauptstadt auf gerade mal 115 Höhenmeter bringen. Für seine Reportagen wurde er mit verschiedenen Journalistenpreisen ausgezeichnet.

Weitere Titel des Autors