Autorenportrait

Karl Heinrich Waggerl

Karl Heinrich Waggerl, 1897 in Bad Gastein geboren, wuchs in ärmlichen Verhältnissen auf. Nach seiner Lehrerausbildung meldete er sich während des Ersten Weltkriegs als Freiwilliger. Mit seinem Roman „Brot“ gelang ihm 1930 der literarische Durchbruch. Waggerl war 1940 Bürgermeister von Wagrain. Er lebte von 1920 bis zu seinem Tod 1973 in Wagrain und in der Stadt Salzburg.

Weitere Titel des Autors

Diesem modernen Heimatbegriff widmet sich der Servus-Buchverlag. Mit großer Leidenschaft haben wir den gesamten Alpenraum und seine Ausläufer mit seiner faszinierenden Natur, den besonderen Menschen und den vielfältigen Traditionen im Blick. Unsere Bücher machen unsere einzigartige Heimat für jedermann erlebbar. Aber wir wollen auch fast vergessenes Wissen in die Gegenwart holen und regionale Schätze heben. Als Teil der Servus-Familie mit Fernsehsender, Magazinen und Marktplatz möchten wir die Buchmacherkunst in der Gegenwart leben.